Informationstechnologie

IT-Anlagen

Gewerbliche und industrielle Betriebe, Hochschulen und Universitäten sowie Einrichtungen der Verwaltung sind in hohem Maße von der ordnungsgemäßen Funktion ihrer Anlagen der Informationstechnologie (IT-Anlagen) abhängig. Ihre besondere Bedeutung liegt im hohen Verfügbarkeitsanspruch und ihrer Schlüsselfunktion für die nachfolgenden Produktions- und Verwaltungsprozesse des Unternehmens. Ausfälle solcher Anlagen stellen eine ernste Bedrohung für das Unternehmen dar. IT-Anlagen erfordern wegen dieser Bedeutung für die meisten Unternehmen Maßnahmen der Schadenverhütung, die über die gesetzlichen Anforderungen wie z.B. die des Baurechts, Arbeitsschutzrechts etc. hinausgehen.

Das Schutzkonzept für die IT-Anlagen sollte einen entsprechend hohen Stellenwert erhalten. Ein adäquates Maß an Sicherheit kann nur durch ein ganzheitliches Konzept erreicht werden. Dabei ist besonderer Wert auf die sinnvolle Verknüpfung von Schutzmaßnahmen zu legen. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Maßnahmen ist der Brandschutz; das Versagen z.B. der Brandschutzmaßnahmen kann im Schadenfall katastrophale Auswirkungen haben.

Das VdS-Merkblatt

konkretisiert die Anforderungen und Maßnahmen zur Schadenverhütung für IT-Anlagen in Betrieben, Hochschulen und Verwaltungen.

Prozessleittechnik

Die Prozessleittechnik (PLT) dient der Steuerung und Überwachung von Fertigungsprozessen mit dem Ziel einer wirtschaftlich und sicherheitstechnisch optimierten Prozessführung. Durch ständigen Abgleich von Soll- und Ist-Werten fährt das System den Prozess im Gutbereich und führt ihn bei Abweichungen aus dem sicherheitstechnisch unkritischen zulässigen Fehlbereich automatisch in den sicheren Gutbereich zurück. Ist diese Rückführung in den Gutbereich bei kritischen Abweichungen nicht möglich, gibt das System Alarm und aktiviert rechtzeitig vor Erreichen des sicherheitstechnisch kritischen unzulässigen Fehlbereichs Schutzeinrichtungen, die den automatischen Shut-down der Prozessanlage auslösen.

Das VdS-Merkblatt

beschreibt die Aufgaben der PLT-Einrichtungen, die technischen Anforderungen, die organisatorischen Maßnahmen sowie die besonderen Anforderungen an den Brand- und Explosionsschutz.